Wirtschaftswege sanieren

Unsere dörflichen Strukturen als Flächengemeinde sind von einer vielseitigen Land- und Forstwirtschaft geprägt. Im Jahr 2019/2020 erfolgte auf Antrag der Bürgergemeinschaft Welver die Erarbeitung eines ländlichen Wegenetzkonzeptes.

Bei dieser Erarbeitung waren die Vertreter der Landwirtschaft, der Forstwirtschaft, des Wasser- und Bodenverbandes und viele weitere ortskundige Personen involviert. Ergebnis dieser Veranstaltung war eine ganzheitliche Betrachtung unseres zu unterhaltenen Wegenetzes unter der Berücksichtigung des veränderten Nutzerverhaltens. Der Einsatz der Maschinen in der Landwirtschaft hat sich in den letzten 50 Jahren stark verändert. Neue Möglichkeiten wurden eröffnet und ein wirtschaftlicheres Arbeiten der landwirtschaftlichen Unternehmen wurde ermöglicht. Während das Wegenetz in seiner damaligen Entstehung noch für Maschinen von vor 50 Jahren angelegt wurde, kommen diese Wegenetzstrukturen mittlerweile an Ihre Grenzen. Traktoren und andere Bewirtschaftungsmaschinen vergrößern sich und die Wege sind teilweise nicht breit genug ausgebaut. Durch die Erstellung des Konzeptes konnte nun ein sinnvoller Einsatz der Finanzmittel für den ländlichen Wegebau ermittelt werden. Die Bürgergemeinschaft Welver wird mit Ihrer Stimme die Interessen der Landwirtschaft, der Forstwirtschaft und der weiteren Beteiligten des Arbeitskreises so vertreten, dass diese Ergebnisse und diese investierte Zeit als objektive Grundlage für anstehende Investitionen genutzt werden.