Senkung der steuerlichen Belastung

Mit einem Hebesatz von 799 Prozentpunkten zahlen die Einwohner in der Gemeinde Welver fast die höchsten steuerlichen Abgaben im gesamten Kreis Soest. Lediglich die Stadt Werl verlangt von Ihren Bürgern mehr Abgaben ohne Gegenleistung. Die Gemeinde Welver hat in den Jahren 2016 und 2017 einen Überschuss von ca. 3,5 Millionen Euro „erwirtschaftet“.

Im Jahr 2018 waren es sogar 2,5 Millionen Eure. Die Bürgergemeinschaft Welver beantragte bereits zum Haushalt 2018 eine dementsprechende Senkung der finanziellen Belastung unserer Bürger. Dieser Antrag wurde durch die derzeitige Ratsmehrheit abgelehnt. Lediglich die CDU unterstützte diesen Antrag. Mit Ihrer Stimme für die Bürgergemeinschaft Welver unterstützen Sie den vernünftigen Einsatz von Steuermitteln und eine entsprechende Anpassung Ihrer finanziellen Belastung. Somit steht die Bürgergemeinschaft Welver für Sparsamkeit, Wirtschaftlichkeit und Effizienz.