Jürgen Dahlhoff

Jürgen Dahlhoff
Jürgen Dahlhoff

geboren am 07.01.1950 in Soest, verheiratet, 2 erwachsene Söhne, 4 Enkel, wohnhaft in Schwefe, gelernter IT-Meister, Unternehmensberater.

Aufgewachsen bin ich auf dem elterlichen Hof in Meckingsen. Nach Abschluss der Realschule begann ich 1967 die Lehre als Radio- und Fernsehtechniker und bestand 1974 in Hamburg die Meisterprüfung hierzu. Nach der Hochzeit mit einer Schweferin bauten wir 1976 und wurden in Schwefe sesshaft.

Gleichzeitig machte ich mich selbstständig. Ab 1979 spezialisierte ich mich auf die Beratung und den Verkauf von Personalcomputern, seit 1987 mit Schwerpunkt Beratung und Organisation im Einsatz zur Optimierung von Unternehmen.

1993 konnte der Grundstein für eine unabhängige politische Vereinigung gelegt werden, deren stellvertretender Vorsitzender ich wurde. Seither gehöre ich in verschiedenen Positionen dem Vorstand an. Das Ziel der BG ist, demokratische, ehrliche und sachbezogene Kommunalpolitik für Welver umzusetzen.

Ich engagiere mich politisch, da die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger am politischen Leben in der Gemeinde äußerst wichtig ist. Nur durch Ideen und Einsatz lassen sich die kostenintensiven Aufgaben der Zukunft lösen. Mein Schwerpunkt liegt im Bereich der Planung, um Kosten von den Bürgern abzuwenden. Hier kommen in der nächsten Wahlperiode wahre Herkulesaufgaben auf Ausschüsse und den Rat zu.

Vereine sind für unser Dorf wichtig und sorgen für den Zusammenhalt, der unser Dorf ausmacht. Ich unterstütze die Vereine und werde dieses auch weiterhin tun.

Mir ist wichtig, den Bürgern die Entscheidungen von Rat und Verwaltung verständlich zu machen. Seit 20 Jahren bin ich Mitglied des Bau- bzw. Bau- Planungs- und Umweltausschusses. Vor 10 Jahren habe ich ein Ratsmandat erhalten. Seit der letzten Wahlperiode bin ich Fraktionsvorsitzender der BG:. Ebenso vertrete ich Schwefe als Ortsvorsteher. Des Weiteren arbeite ich in der Kreisfraktion der BG: mit. 2009 wurde ich zum stimmberechtigten Mitglied des Regionalrats Arnsberg gewählt. Hierdurch entscheide ich mit über die Planungen der Bezirksregierung für Südwestfalen mit. Die Erstellung des Regionalplans für den Kreis Soest und den Hochsauerlandkreis, wie die Entwicklung des Landesentwicklungsplans NRW haben mir eine erweiterte Sichtweise auf Planungsverfahren, auch auf Landesebene, eröffnet. Diese Erfahrungen möchte ich auch in der nächsten Wahlperiode in die Ratsarbeit einbringen.

Für den Ausbau der Landstraße L 747 und die Entschärfung werde ich mich weiter einsetzten, wobei wir hierbei von den Entscheidungen und der finanziellen Lage des Straßenbaulastträger Strassen.NRW abhängig sind. Da der Ausbau vermutlich nicht vor 2020 stattfinden wird, müssen vorher Maßnahmen ergriffen werden, die es wenigstens erträglich machen, sich als Fußgänger an der Straße zu bewegen.

Die Oberflächenwassersituation wird in Zukunft durch den Zentralen Abwasserplan, der zur Zeit erstellt wird, verbessert werden. Die Folge hiervon wird allerdings sein, dass einige zusätzliche Grundstücke zur Oberflächenwassergebühr herangezogen werden.

Durch den Einsatz der BG: ist erreicht worden, dass die Entscheidungen zum Abwasserbeseitigungskonzept um 3 Jahre verschoben wurden. Wir sind der Überzeugung, dass wir bis 2017 neue Erkenntnisse gewinnen werden, die für alle Beteiligten auf den richtigen Weg bringen.

Zu dieser Wahl bin ich von der Mitgliederversammlung auf Platz 1 der Reserveliste gewählt worden. Da ich 64 Jahre alt bin und diese Wahlperiode bis 2020 dauern wird, habe ich mir ausgedungen mit einem Ersatzbewerber, der im Falle eines Ausscheidens für mich einspringt, anzutreten. Er ist Tim-Fabian Römer, ein junger Schwefer, der in vielen Vereinen engagiert ist und aufgrund seiner Ausbildung, die er derzeit bei der Stadt Hamm absolviert, bestens geeignet ist, mich ersetzen zu können und die Interessen Schwefes zu vertreten.

Für diese Ziele und für die Belange meines Wahlbezirkes – Schwefe, mit den Ortsteilen Ehningsen, Einecke, Eineckerholsen, Merklingsen- werde ich mich auch weiterhin einsetzen. Darum bitte ich Sie, mich und die BG: am 25. Mai zu wählen.

Auch für den Kreistag und für die Position des Landrats hat die BG: Kandidaten aufgestellt. Ihnen bitte ich ebenfalls Ihre Stimme zu geben.

Gehen Sie bitte am 25.5. wählen!

Kandidat für die Wahlbezirke:

  • Ehningsen
  • Einecke
  • Eineckerholsen
  • Merklingsen
  • Schwefe